Die Vermarktung von Ferkeln läuft wieder zügiger. Viele Msatplätze sind mit dem Abbau der Überhänge am Schlachtschweinemarkt wieder frei geworden und wollen belegt werden. In Niedersachsen und Westfalen sind Ferkel dabei tendenziell knapp, in Süddeutschland zeigt sich ein ausgeglichener Markt. Die Notierungen zeigen sich stabil mit steigender Tendenz,

Ferkelnotierungen (Preise in €)
Nordwest Bayern Baden-Württemberg Dänemark Niederlande
25 Kg, 200er Partie 8 kg 28 kg 100er Partie 25 Kg, 200er Partie 30 kg Exportnotierung 25 Kg, 300er Partie
Datum verg. KW Tendenz verg. KW verg. KW Tendenz verg. KW Tendenz verg. KW Tendenz verg. KW Tendenz
29.10.2023 70,00 0,00 45,20 75,50 0,00 73,20 0,00 73,70 0,00 60,00 0,00
05.11.2023 70,00 0,00 45,20 75,50 0,00 73,20 0,00 73,70 0,00 60,50 0,00
12.12.2023 70,00 0,00 45,20 75,50 0,00 73,20 0,00 73,70 0,00 62,00 0,00
19.11.2023 70,00 0,50 45,20 75,50 0,00 73,20 0,50 75,10 1,30 63,00 0,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

elf + 14 =