Der Rindfleischmarkt ist geprägt von den Vorbereitungen auf die Advents- und Weihnachtszeit. Besonders Edelteile sind nun stärker im Fokus der Händler, aber auch weitere Artikel und Hackfleisch konnte sich preislich zuletzt befestigen. Schlachtbullen stehen dabei aktuell nicht allzu reichlich zur Verfügung. Die Preise tendieren im Bundesmittel fester. Schlachtkühe gaben bereits in der letzten Woche preislich nach. Hier gleichen sich Angebot und Nachfrage aber weiter an, so dass hier ein Boden gefunden sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 3 =