Verglichen mit dem Schlusskurs letzter Woche Freitag konnte Raps in dieser Woche zulegen. Auch heute zeigen sich bis zum Mittag freundliche Vorzeichen für die Ölsaat. Schlusskurs gestern im Frontmonat Mai war bei 412,00 Euro/t. Im Tageshoch wurden heute 415,25 Euro/t gehandelt. Gestern konnte auch Canola in Winnipeg preislich zulegen und sich von den schwachen Vorgaben bei den Sojabohnen abkoppeln. An den hiesigen Kassamärkten zeigt sich eine ruhige Lage. Ölmühlen fragen hier und da nach. Neben einigen Mengen aus den Lagerbeständen der Erzeuger stehen auch Importmengen aus Osteuropa, dem Baltikum und der Ukraine zur Verfügung. Die Ukraine ist weiterhin der wichtigste Lieferant der Europäischen Union für Raps. Insgesamt aber haben die Rapsimporte Europas spürbar nachgelassen. Insbesondere aus Australien kommt deutlich weniger Menge. Knapp zeigte sich zuletzt wieder die Verfügbarkeit von Rapsschrot an den heimischen Kassamärkten. Einige Mühlen melden, dass sie erst wieder ab Mitte März lieferfähig sind. Entsprechend fest zeigen sich teilweise die Rapsschrotpreise.

Soja geht auf Wochensicht fast unverändert aus dem Handel. Heute zeigen sich vorbörslich festere Preise. Schwache Exportzahlen in den USA belasten. In der vergangenen Woche wurde gerade einmal 159.700 Tonnen Soja im Export gebucht und die Schätzungen im Vorfeld am unteren Ende getroffen. Die Erntearbeiten in Brasilien laufen weiter auf Hochtouren und die Exporte des Landes laufen weiter auf einem hohen Niveau. Das Beratungshaus Abiove aus Brasilien hat seine Prognose für die laufende Ernte um 2,3 Mio. Tonnen auf jetzt 153,8 Mio. Tonnen reduziert. In Argentinien hat die Sojaernte noch nicht begonnen. Wie die Getreidebörse in Buenos Aires mitteilte, werden erwartete Niederschläge den Beständen übers Wochenende noch zugutekommen. Neue Einschätzungen aus dem WASDE-Report gibt es in der kommenden Woche. Am 8. März wird der nächste WASDE-Report des US-Agrarministeriums erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × drei =