Die Nachfrage nach schlachtreifen Tieren ist größer als das verfügbare Angebot. Entsprechend können Erzeuger ihre Tiere flott absetzen. Die Schlachtzahlen tendieren rückläufig. Die VEZG erhöhte darum in dieser Woche den Vereinigungspreis nochmals auf nun 2,15 Euro/kg SG. Von der freundlichen Lage am Schweinemarkt profitieren auch die Ferkel, die in allen Regionen teurer geworden sind und auch bei der kommenden Notierung nochmals anziehen dürften. Das Angebot ist klein, nicht immer kann der Wunsch der Mäster sofort bedient werden. Die VEZG nennt für Ferkel ab 25 kg in der 200er Gruppe einen Preis von 78,50 Euro/Stk, in der Vorwoche lag die Notierung bei noch 74,50 Euro/Stk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − eins =