Die Situation am Schweinemarkt hat sich in dieser Woche deutlich dynamischer entwickelt. Mittlerweile ist das Angebot an schlachtreifen Tieren nicht immer bedarfsdeckend. Freie Partien können rasch abgesetzt und vermarktet werden. Entsprechend dem Nachfrageüberhang hat die VEZG am Mittwoch darum ihre Notierung auf 2,10 Euro kg/SG erhöht. Die Ferkelpreise blieben stabil bei 73 Euro/Stk, tendieren aber bereits wieder fester, so dass die kommende Notierung anziehen dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 × eins =